BMW Slalom Cup

Innerhalb der BMW Clubszene – aber auch als externer Gaststarter – hat man die Möglichkeit an den Wettbewerben des BMW Slalom Cup e.V. teilzunehmen. Diese Wettbewerbe sind ein „Geschicklichkeits-Slalom für BMW Automobile und Motorräder“.

Auszug aus der Ausschreibung:

Richtlinien für den Wettbewerb des BMW Slalom-Cup Deutschland e.V.

Die Veranstaltergemeinschaft des BMW Slalom-Cup Deutschland e.V. veranstaltet in diesem Jahr einen Geschicklichkeits-Slalom für Automobile und Motorräder. Es werden 5 Läufe gefahren, wovon die besten 3 Läufe gewertet werden.

Bei den GLP Läufen werden die Differenzzeiten zwischen den Einzelläufen zur Wertung herangezogen, dabei gilt die Zeit des ersten Laufes als Referenzzeit.

Der Slalom-Cup ist eine offene Veranstaltung für alle BMW und MINI Fahrzeuge

Richtlinien für die Teilnahme am sportlichen Wettbewerb

  • Gestartet werden kann nur mit BMW und MINI Fahrzeugen.
  • Der Starter muss ein ordnungsgemäß zugelassenes Fahrzeug und eine gültige Fahrerlaubnis besitzen.
  • Auf jedem Fahrzeug darf maximal 6-mal gestartet werden. Doppelstarts je Fahrer in der gleichen Fahrzeugklasse sind möglich (außer GLP-Klasse).
  • Ausnahmeregelung: Mitglieder von BMW Clubs, welche ein Motorrad eines anderen Herstellers besitzen, dürfen ebenfalls in Klasse 1 starten.
  • Die Prüfungskommission kann Fahrzeuge auf eine ordnungsgemäße Startzulassung überprüfen.
  • Fahrzeuge mit 07- bzw. H-Kennzeichen werden zum Start zugelassen.

Schutzmaßnahmen

  • Für PKW-Fahrer ist das Tragen von Schutzhelmen mit ECE-Kennzeichnung Pflicht.
  • Die Seitenscheiben sind geschlossen zu halten; das Schiebedach darf geöffnet sein.
  • Cabriolets und Roadster dürfen mit geöffnetem Verdeck starten; die Seitenscheiben sind
    geschlossen zu halten.
  • Für Motorradfahrer ist das Tragen von Schutzhelmen und geeigneter Schutzkleidung, wie Handschuhe, körperbedeckende feste Oberbekleidung und knöcheldeckendes Schuhwerk Vorschrift.

Bereifung

  • Die am Start vorgefundene Fahrzeugbereifung muss vom Fahrzeughersteller freigegeben
    oder vollständig durch Begleitpapiere abgenommen sein.
  • Jegliche Art von Straßenreifen mit Sportreifenmischungen sind zum Wettbewerb nicht zugelassen.
  • Eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm ist erforderlich
  • Ausnahmeregelung: Klasse 3/4d/4e/4f/GLP ist die Reifenwahl freigestellt.

Alle weiteren Informationen zur Klasseneinteilung, der Nennung etc. sind bitte der Ausschreibung >> zu entnehmen! Wann und wo die Läufe stattfinden sowie alle Details findet Ihr unter Termine >> und/oder auf der Website des BMW Slalom Cup e.V. >>

Die BMW-Familie würde sich freuen, Euch bei einem der Läufe begrüßen zu dürfen, egal ob als Zuschauer, als Gaststarter oder als künftiges Mitglied …